Über unsUnsere FachdiensteWohnhaus für FrauenSozialkaufhaus & TafelPresseartikel & ArchivAktuelles & Offene StellenVeranstaltungenFreiwilligenbörse KISTE

Adoptions- und Pflegekinderdienst  ●  Jugendhilfedreieck  ●  Kindertagespflege  ●  Wohnhaus für Frauen

Betreuungsverein (BtG)  ●  Schuldnerberatung  ●  Sozialpunkt  ●  Insolvenzberatung  ●   "Wir für Kinder"

 

Projekt "Alt für Jung"

 

 

 

 

 

 

"Alt für Jung" - ein generationenübergreifendes Projekt

der Bürgerstiftung Tecklenburger Land und des SkF Ibbenbüren e. V.

 

 

 

 

Ansprechpartnerin:

 

Christa Terheiden

Sozialpädagogin Bc

 

Oststraße 39

49477 Ibbenbüren

 

Telefon:

 

0 54 51/96 86-13

Fax:

 

0 54 51/96 86-86

e-mail:

 

buergerstiftung@skf-ibbenbueren.de

 

 

 

  

„Alt für Jung“ ist ein generationsübergreifendes Projekt der Bürgerstiftung Tecklenburger Land in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst katholischer Frauen (SkF).

Die Dipl.-Sozialpädagogin Christa Terheiden organisiert als Projektleiterin das Netzwerk zwischen fachlichen Partnern, Schulen, Bildungseinrichtungen und beteiligten Behörden. Sie akquiriert auch die Coaches und betreut diese.  Sie stellt den Kontakt zwischen den betreuten Jugendlichen und den Coaches her. Die Projektleitung ist im Zusammenwirken mit den Coaches verantwortlich für den Erfolgsnachweis, die Evaluation.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zur Internetpräsenz der Bürgerstiftung Tecklenburger Land

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archiv:

Projekt "Alt für Jung"

(im  Archiv des Projekts "Wir für Kinder")

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download

 

Flyer

"Werden Sie "Coach" eines Jugendlichen"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Download

 

Flyer

"Coach

your life""

 

 

 

 

 

 

 

35 ehrenamtlich tätige Coaches betreuen Jugendliche und helfen ihnen auf ihrem Weg von der Schule ins Berufsleben.

In dem seit November 2006 bewährten und erfolgreichen Projekt der Bürgerstiftung begleiten ehrenamtlich tätige Senior-Coaches und Coachinnen Jugendliche auf ihrem Weg von der Schule ins Berufsleben.

Die Coaches in diesem Projekt sind ehrenamtlich tätige Männer und Frauen. Aktiv sind derzeit rd. 35 Coaches. Sie kommen aus verschiedenen Berufsgruppen, z. B.: Ingenieure, Handwerksmeister, Kaufleute, Heilberufler, Beamte, Lehrer, Sozialarbeiter, Banker, kaufmännische Angestellte. Der Großteil der ehrenamtlich Tätigen ist im Ruhestand. Sie verfügen über einen hohen Schatz an Lebens- und Berufserfahrung und haben Freude am Umgang mit Jugendlichen. Im Schuljahr 2009 wurden 75 Jugendliche betreut.

Die Jugendlichen sind zum größten Teil Schüler der Hauptschulen aus Ibbenbüren und der nahen Umgebung. Sie nehmen freiwillig die Unterstützung des Coaches an. Ihre Lehrer und auch die Eltern befürworten diese intensive Form der Enzelbetreuung. Jugendliche schätzen die Verlässlichkeit eines Erwachsenen, der sich uneigennützig und unentgeltlich, immer nur auf beiderseitiger Freiwilligkeit der Zusammenarbeit, dem Jugendlichen zuwendet.  Die Intensität dieser Beziehung außerhalb der gewohnten gesellschaftlichen und schulischen Strukturen ermöglicht es Jugendlichen, sich auf diese Form der Hilfe einzulassen.

Berufliche Orientierung steht dabei an erster Stelle. Die Coaches helfen auch bei Problemen im Schulalltag, bei Schwierigkeiten im Ausbildungsbetrieb, mit Lehrern und Eltern, beim Bewerben oder Herstellen von Kontakten zu Firmen und Institutionen.

Diese vertrauensvolle Beziehung bleibt oft über die Betreuungsphase hinaus zwischen Jugendlichem und Coach bestehen. Auch die Senioren finden in ihrer Tätigkeit Bestätigung, Erfüllung, Teilhabe an der Gesellschaft und bei Erfolgen „ihrer“ Jugendlichen Freude und Genugtuung. Sie arbeiten generationsüberbrückend und Kulturen verbindend.

Die bisherige erfolgreiche Arbeit ermutigt die Bürgerstiftung, dieses Projekt weiterzuführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

| Kontakt | Impressum | zum Seitenanfang |